“Ein Hut passt erst dann wirklich, wenn man vergessen hat einen aufzuhaben.”

Probe Passion Oberammergau 2010

Heike Thamm lebt und arbeitet in München. Sie hat eine Ausbildung zur Herrenschneiderin und Modistin.

Seit ihrer Anerkennung als freie Künstlerin durch die Akademie der Bildenden Künste in München 1997, entwirft und produziert Sie Hüte und Taschen.

Ihre Einzelstücke und Kleinserien bestehen aus den klassischen Rohstoffen, wie Hasenhaar, alle Stroharten und textilen Materialien. Dabei werden die traditionellen Verarbeitungstechniken auf innovative Art und Weise neu interpretiert. Das Design folgt dem Prinzip der Originalität auf der einen und der sinnvollen Anwendbarkeit auf der anderen Seite, beides in einer ästhetischen Form-Sprache kombiniert und ausgedrückt.

Zahlreiche ihrer Unikate wurden prämiert oder in öffentlichen Sammlungen und Museen ausgestellt. Zu den besonderen Stationen ihrer Laufbahn gehören außerdem ihre Auftragsarbeiten für die Passionsspiele Oberammergau 2010, die Münchener Kammerspiele und das Prinzregententheater in München sowie zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

„Hüte zur Hochzeit“ Foto: Bayerischer Kunstgewerbeverein e.V

Einzelstücke in höchster Qualität

Als gelernte Modistin ist die Herstellung origineller Einzelstücke meine absolute Leidenschaft. 

Die Kombination verschiedener Materialien, die Nutzung ihrer unterschiedlichen Eigenschaften und die Kreation nie da gewesener Designs: In jedem meiner Hüte, Haarreifen oder Taschen stecken Enthusiasmus, Inspiration und langjährige Erfahrung.

 Ich liebe es mit ungewöhnlichen Stroharten oder Pflanzenfasern zu experimentieren und sie in einem kreativen Prozess zusammenzufügen. In reiner Handfertigung wird so jedes meiner Stücke zu einem absoluten Unikat.


Viele Menschen sind unsicher, wie man Hüte am besten trägt. Was viele nicht zu glauben scheinen: Jedem stehen Hüte. Es kommt lediglich auf die passende Form sowie den Charakter des Trägers an, denn ein Hut muss immer auch zum Gesamtbild einer Person passen. Selbst mit einem zerbeulten Hut kann man gut aussehen, wenn sie sich wohl darin fühlen, tragen sie den Hut auch mit einer Selbstverständlichkeit.

Anderl
Jude
Tom
Harris
Frank
Dave

„Wenn eine Tasche attraktiv ist, gibt sie dir auch ein gutes Gefühl. Es geht um Linienführung, Oberflächen, Stoffe, ausgewogene Proportionen. Wenn all das perfekt harmoniert, wird sich die Tasche verkaufen. Mehr noch – du willst sie haben oder sterben.“

Tom Ford

Die etwas andere Tasche …

Hiroki
Antares

Antares gehört zum Bestand des Badischen Landesmuseums; Karlsruhe

Inv. Nr. 2016/225

Aldebaran

Highlights

Olorun

In Zusammenarbeit mit der Schmuckkünstlerin Katharina von der Marwitz, entstanden diese zwei einzigartigen Ledertaschen. Weitere folgen!

Pemba

Haute Couture für Fotoshootings oder besondere Anlässe

Meine Hüte und Taschen, Kämme und Haarreifen sind ein Hingucker für sich und Bestandteil der Münchner Haute Couture. Sie stellen die perfekte Kombination für eine Fashionshow dar, werden zum Star eines jeden Fotoshootings oder der Eyecatcher für eine Gala. Ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann. Das bedeutet nun aber nicht mehr, dass Sie auf Ihren großen Auftritt verzichten müssen. Sie können alle Unikate dieser Website  jederzeit mieten und sich so an der Abwechslung der Modewelt erfreuen. Und es gibt noch eine gute Nachricht:

Für Fotografen und Stylisten ist die Miete kostenfrei!

Sie sind professioneller Stylist oder Fotograf und möchten eines meiner Designs kommerziell nutzen? Dann kontaktieren Sie mich unter heike(at)heikethammdesign.com, damit wir alles weitere persönlich besprechen können.

Sie möchten doch lieber kaufen?

Das Einzelstück hat es Ihnen angetan und Sie möchten es nun doch lieber „Ihr Eigen“ nennen? Dann scheuen Sie sich nicht, mich auch hier zu kontaktieren.