Agave

Was Sie schon immer über Hüte wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten…

Unsere zauberhafte Pauli hält eine Agave im Arm. Warum?

 

 

Ganz einfach erklärt, aus der Blattfaser der Sisol-Agave stammt eines der wichtigsten Materialien für Sommerhüte. So wie „Scarlet“ den sie auf ihrem hübschen Kopf trägt.

 

Sisalhanf ist eine 60-100 cm lange Faser aus den schwertförmigen Blättern der etwa 2 m hohen Sisal-Algave der Familie der Liliengewächse(Liliacea)

 

Die Fasern werden geflochten. Anders als beim Weben geschieht das beim Flechten aber mit einem beliebigen Winkel der Fasern zueinander. So kann man einen dreidimensionalen Strohhut flechten. Der Hut wirkt wie aus einem Guss und ist nahtfrei. Das Flechtmuster verläuft von der Kopfmitte zum Rand hin und ist kreissymmetrisch.

 

Erfahrende Strohhutflechter können einzigartige Loch- und Zopfmuster herstellen, da beim flechten jede Faser einzeln in den Hut eingearbeitet wird. Diese vorgefertigten Hüte (Stumpen oder Capline) kaufen wir Modisten zur Weiterverarbeitung.

Scarlet

Kategorien: BLOG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.